ANMELDEDATEN VERGESSEN?

Tennis Move Allgemeine Geschäftsbedingungen

1) Integration der AGB/Vertragsabschlüsse
Die folgenden Bedingungen gelten für alle Verträge mit Tennis Move (Inhaber: Marco Kaestle, Kirchweg-Alle 7, 61197 Florstadt).

Die Teilnahme am Trainingsbetrieb ist nur mit gültigem Vertrag möglich. Der Vertrag mit der Tennisschule kommt durch die Unterschrift der Teilnehmer beziehungsweise, wenn diese minderjährig sind, deren Erziehungsberechtigter(n), sowie der Unterschrift von Tennis Move zustande. Änderungen und Zusätze sind nur gültig, wenn sie durch Tennis Move schriftlich bestätigt werden. Tennis Move ist in der Annahme einer Trainingsanmeldung frei. Beim Zustandekommen eines Trainingsvertrages werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Tennis Move anerkannt und damit die Grundlage des jeweiligen Vertrages. Die Vertragssprache ist deutsch.

2) Training
Tennis Move bietet Gruppentraining, Mannschaftstraining sowie Einzeltraining an. Jeder Teilnehmer wird je nach Leistungsniveau und Alter, einer entsprechenden Gruppe zugeteilt. Änderungen in den Gruppenzusammensetzungen können jeder Zeit durch Tennis Move vorgenommen werden.

In folgenden Zeiträumen findet jeweils kein Training statt:
In der dritten und vierten Ferienwoche in den Sommerferien, sowie zwischen den Jahren vom 24.12. bis einschließlich 01.01. eines folgenden Jahres. Die Sommersaison ist jeweils vom ersten Montag nach der Saisoneröffnung (Ende April/Anfang Mai) bis 30. September eines Jahres. Die Wintersaison ist jeweils vom 01. Oktober bis zur Saisoneröffnung (Ende April) des folgenden Jahres. Die Spielzeit einer Unterrichtstunde beträgt 60 Minuten (inkl. Bälle sammeln und Platzpflege). Die Beträge von Tennis Move werden zum jeweils 1. des Monats im Voraus fällig. Die Beitragszahlung erfolgt für die Verwaltungsvereinfachung per Einzugsermächtigung. Der Beitrag ist spätestens bis zum 2. des jeweiligen Monats fällig. Kann das Geld nicht eingezogen werden, wird eine Gebühr von 5€ von Tennis Move erhoben. Bei Rechnungsstellung fallen 10€ Mehrkosten pro Trainierende/r für den Kunden an. Ist der Trainingsbetrag bis zum 10. des Monats nicht auf unserem Konto eingegangen, können wir den/die Teilnehmer/in bis zum Zahlungseingang vom Training ausschließen. Der bestehende Trainingsvertrag und der vereinbarte Beitrag bleiben in diesem Fall unberührt. Ein Anrecht, Trainingsstunden mit einem bestimmten Trainer/in zu besetzen, besteht seitens der Trainingsteilnehmer nicht. Tennis Move bemüht sich aber, Ihren Wünschen bezüglich der Trainer/in nachzukommen. Erfolgt eine Absage später als 24 Stunden (Privatstunde/Einzeltraining) vor Beginn der angesetzten Stunde, gilt diese Übungseinheit als durchgeführt und wird mit dem vereinbarten Stundensatz berechnet. Tennis Move nutzt verschiedene Tennisanlagen und Tennishallen im Rhein Main Gebiet. Ein Trainingsortwechsel (egal ob Tennishalle oder Außenanlage) ist kein Grund für eine vorzeitige Vertragskündigung. Tennis Move bietet in allen Ferien Trainingslager und Campsan. Die Anmeldungen per eingerichtete Onlineplattform sind verbindlich. Nach Anmeldung wird der anteilige Kostenbeitrag (siehe jeweilige Ausschreibung) fällig und kann nicht zurück erstattet werden.

3) Trainingsausschluss
Tennis Move behält sich vor, Trainingsteilnehmer vom Training auszuschließen, wenn diese trotz Ermahnung den Anweisungen des/der Trainers/in wiederholt keine Folge leisten bzw. das Training stören. Dies ist gültig für alle Altersgruppen. Eltern erklären sich damit einverstanden, dass ihr Kind in einem solchen Fall im Trainingsbereich verbleibt, bis es abgeholt wird. Im Falle eines Trainingsausschlusses aus den oben genannten Gründen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung eines anteiligen Trainingsentgeltes.

4) Ausgefallene Stunden
Durch Verschulden des Teilnehmers ausgefallene Trainingstermine (auch bei Krankheit) können nicht nachgeholt oder erstattet werden. Im Falle der unverschuldeten Unbespielbarkeit des Platzes wird Athletiktraining, Taktiktraining, Theorietraining und Koordinationstraining durchgeführt. Einzeltrainingstermine können bis spätestens 24 Stunden vor dem Trainingstermin kostenfrei abgesagt werden. In diesem Fall oder bei Unbespielbarkeit des Platzes wird die Einzeltrainingsstunde nachgeholt. Geschieht dies aus Gründen, die das Team nicht zu vertreten hat, entfällt unsere Leistungsverpflichtung. Der Anspruch auf das Trainingsentgelt bleibt in diesem Fall erhalten. Teilnehmer, die aufgrund von Verletzungen oder Krankheit in der laufenden Saison nicht am Training teilnehmen können, erhalten keine Beitragsrückerstattung. Bei einem verletzungsbedingten Ausfall von mehr als 4 Wochen behält sich Tennis Move eine Stilllegung des Vertrages, über den verpassten Zeitraum vor. Es besteht auch kein Anspruch gegenüber der Tennisschule, dass Stunden zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden müssen. Von der Tennisschule abgesagte Trainingseinheiten werden nachgeholt, z.B. bei Krankheit des/der Trainers/in. Die von Tennis Move abgesagten Stunden werden in den letzten zwei September-Wochenenden nachgeholt.

5) Aufsicht bei Kindern
Unsere Aufsichtspflicht bei minderjährigen Kindern beschränkt sich auf die Dauer des Trainings (+/- 15 Minuten vor und nach dem Training). Die Eltern/Erziehungsberechtigten müssen deshalb dafür Sorge tragen, ihre Kinder pünktlich ins Training zu bringen und auch pünktlich wieder abzuholen. Die Kinder müssen von Ihren Eltern/Erziehungsberechtigten darüber informiert werden, dass sie den Trainingsbereich während des Trainings nicht verlassen dürfen und den Anweisungen des/der Trainers/in Folge leisten müssen. Wir übernehmen keine Haftung, wenn ein Kind den Trainingsbereich verlässt.

6) Anmeldefristen
Der Trainingsvertrag kann jeweils nur zum Ende der Winter- oder Sommersaison beginnen. Das Training deckt sich zeitlich mit der Dauer der Winter- bzw. Sommersaison. Die Anmeldung muss spätestens bis zum 31.07. vor dem Ende der aktuellen Sommersaison (für die Wintersaison) bzw. dem 01.02. (für die Sommersaison) vor dem Ende der aktuellen Wintersaison per Online-Ticket erfolgen. Erfolgt keine fristgerechte Anmeldung wird kein Trainingsplatz mehr garantiert. Für den Fall einer Beitragserhöhung steht dem Teilnehmer ein Sonderkündigungsrecht zum Ende des Monats, in welchem der alte Beitrag letztmalig fällig wird, zu.

7) Haftung
Unsere Haftung für Schäden im Zusammenhang mit dem Training beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Teilnahme am Tennistraining erfolgt auf eigene Gefahr. Die Tennistrainer von Tennis Move übernehmen keinerlei persönliche Haftung bei Sach-und Körperschäden, es sei denn, die gesetzlichen Voraussetzungen liegen vor z.B. Vorsatz. Tennis Move übernimmt keine Haftung für den Ersatz von liegengebliebenen und/ oder abhanden gekommenen Gegenständen. Dies gilt auch für etwaige durch das Training entstandene Schäden an Personen und /oder Sachen. Die Meldefrist für einen Haftungsfall beginnt mit der Entdeckung des Schadens. Innerhalb von 7 Tagen, ab Schadenskenntnis, sind der Schadenstag, der Schadenshergang und der voraussichtliche Schaden von Tennis Move durch den Geschädigten schriftlich mitzuteilen. Nach Ablauf der Frist sind wir nicht mehr verpflichtet für einen Schaden aufzukommen.

8) Mängelrügen und Gewährleistung
Beanstandungen wegen mangelhafter und/oder fehlender Trainerleistung sind uns spätestens 7 Tage nach der Trainingsstunde schriftlich mitzuteilen. Nach Ablauf der Frist gilt unsere Leistung als genehmigt. Etwaige Mängelrügen sind dann ausgeschlossen.

9) Datenschutz
Ihre persönlichen Daten werden bei uns zur Vertragsabwicklung elektronisch gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Nach Beendigung des Trainingsvertrages sind wir verpflichtet, Ihre Daten im Rahmen der steuerrechtlichen und gewerberechtlichen Fristen aufzubewahren. Danach werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, sie haben ausdrücklich in die weitere Verwendung eingewilligt. Sie haben Anspruch auf kostenlose Auskunft über Ihren Datenbestand. Diesen Anspruch können Sie schriftlich oder in elektronischer Form geltend machen. Zudem bestätigen sie, dass Tennis Move (Fotos, Gruppenfotos) meiner Person für Werbezwecke verwenden darf. Zudem bestätige ich, dass meine E-Mail Adresse für die Verbesserung der Kommunikation Tennis Move zur Verfügung gestellt wird. Meine Einwilligung zur Veröffentlichung personenbezogener Daten und Fotos kann ich jederzeit wiederrufen.

Schlussbestimmung
Sollte ein Punkt in den AGBs nichtig sein, so führt dies nicht zur Nichtigkeit der gesamten AGBs.
10) Erfüllungsort und Gerichtsstand Amtsgericht Friedberg

Tennis Move AGB´S - Events

1) Integration der AGB/Vertragsabschlüsse

Die folgenden Bedingungen gelten für alle Verträge mit Tennis Move (Inhaber: Marco Kaestle, Kirchweg-Alle 7, 61197 Florstadt). Die Teilnahme am Trainingsbetrieb ist nur mit gültigem Online Ticket möglich. Der Vertrag mit der Tennisschule kommt durch das Online-Ticke der Teilnehmer beziehungsweise, wenn diese minderjährig sind, deren Erziehungsberechtigter(n), sowie der Bestätigung von Tennis Move zustande. Änderungen und Zusätze sind nur gültig, wenn sie durch Tennis Move schriftlich bestätigt werden. Tennis Move ist in der Annahme einer Trainingsanmeldung frei. Beim Zustandekommen eines Trainingsvertrages werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Tennis Move anerkannt und damit die Grundlage des jeweiligen Vertrages. Die Vertragssprache ist deutsch.

2) Training Tennis Move bietet Gruppentraining, Mannschaftstraining, Einzeltraining und Veranstaltungen/Events an.

Jeder Teilnehmer wird je nach Leistungsniveau und Alter, einer entsprechenden Gruppe zugeteilt. Änderungen in den Gruppenzusammensetzungen können jeder Zeit durch Tennis Move vorgenommen werden. In folgenden Zeiträumen findet jeweils kein Training statt: In der dritten und vierten Ferienwoche in den Sommerferien, sowie zwischen den Jahren vom 24.12. bis einschließlich 01.01. eines folgenden Jahres. Die Sommersaison ist jeweils vom ersten Montag nach der Saisoneröffnung (Ende April/Anfang Mai) bis 30. September eines Jahres. Die Wintersaison ist jeweils vom 01. Oktober bis zur Saisoneröffnung (Ende April) des folgenden Jahres. Die Spielzeit einer Unterrichtstunde beträgt 60 Minuten (inkl. Bälle sammeln und Platzpflege). Die Beträge von Tennis Move werden zum jeweils 1. des Monats im Voraus fällig. Die Beitragszahlung erfolgt für die Verwaltungsvereinfachung bei Events/Veranstaltungen per Einzugsermächtigung (Online Ticket). Kann das Geld nicht eingezogen werden, wird eine Gebühr von 5€ von Tennis Move erhoben. Bei Rechnungsstellung fallen 5€ Mehrkosten pro Trainierende/r für den Kunden an. Ist der Trainingsbetrag vorab nachweislich bei Tennis Move nicht eingegangen, können wir den/die Teilnehmer/in bis zum Zahlungseingang vom Training ausschließen. Der bestehende und vereinbarte Teilnahmebeitrag bleiben in diesem Fall unberührt.
Ein Anrecht, Trainingsstunden mit einem bestimmten Trainer/in zu besetzen, besteht seitens der Trainingsteilnehmer nicht. Tennis Move bemüht sich aber, Ihren Wünschen bezüglich der Trainer/in nachzukommen. Erfolgt eine Absage später als 24 Stunden (Privatstunde/Einzeltraining) vor Beginn der angesetzten Stunde, gilt diese Übungseinheit als durchgeführt und wird mit dem vereinbarten Stundensatz/Eventbetrag berechnet. Der Betrag wird immer komplett fällig unabhängig von der Anzahl der Tage, an dem das Mitglied teilnimmt. Tennis Move nutzt verschiedene Tennisanlagen und Tennishallen im Rhein Main Gebiet. Ein Trainingsortwechsel (egal ob Tennishalle oder Außenanlage) ist kein Grund für eine vorzeitige Stornierung. Tennis Move bietet in allen Ferien Trainingslager und Camps an. Die Anmeldungen per eingerichtete Onlineplattform sind verbindlich.

3) Trainingsausschluss Tennis Move behält sich vor, Trainingsteilnehmer vom Training auszuschließen, wenn diese trotz Ermahnung den Anweisungen des/der Trainers/in wiederholt keine Folge leisten bzw.
das Training stören. Dies ist gültig für alle Altersgruppen. Eltern erklären sich damit
einverstanden, dass ihr Kind in einem solchen Fall im Trainingsbereich verbleibt, bis es
abgeholt wird. Im Falle eines Trainingsausschlusses aus den oben genannten Gründen besteht
kein Anspruch auf Rückerstattung eines anteiligen Trainingsentgeltes.

4) Ausgefallene Stunden

Durch kurzfristiges Verschulden des Teilnehmers bis vor 5 Tage vor Camp-Start ist eine
komplette Rückerstattung des Betrages möglich. Sollte dies nicht eingehalten werden wird
eine Gutschrift für eine neues Camp ausgestellt. Bei Nichtbespielbarkeit der Plätze ist ein
Ersatzprogramm gestaltet. Kann ein Teilnehmer an einem Tag nicht teilnehmen, besteht kein
Anspruch auf anteilige Erstattung der Kosten. Einen eigenen Ersatzspieler zu schicken ist nicht
zulässig, da dies die Homogenität der Gruppen gefährden kann.
Geschieht dies aus Gründen, die das Team nicht zu vertreten hat, entfällt unsere
Leistungsverpflichtung. Der Anspruch auf das Trainingsentgelt bleibt in diesem Fall erhalten.

5) Aufsicht der Kinder bei Events/Camps

Unsere Aufsichtspflicht bei minderjährigen Kindern beschränkt sich auf die Dauer des
Trainings (+/- 15 Minuten vor und nach dem Training). Die Eltern/Erziehungsberechtigten
müssen deshalb dafür Sorge tragen, ihre Kinder pünktlich zur Veranstaltung zu bringen und
auch pünktlich wieder abzuholen. Die Kinder müssen von Ihren
Eltern/Erziehungsberechtigten darüber informiert werden, dass sie den Trainingsbereich
während des Trainings nicht verlassen dürfen und den Anweisungen des/der Trainers/in Folge
leisten müssen. Wir übernehmen keine Haftung, wenn ein Kind den Trainingsbereich verlässt.

6) Anmeldefristen

Die Anmeldefristen sind Grundlage der Events/Veranstaltungen von Tennis Move. Sollte kein
Online Ticket vorab reserviert worden sein ist keine Teilnahme am Event möglich. Die
Zahlungsmethode ist über die Plattform frei wählbar. Das Mitglied erhält nach Zahlung alle
notwendigen Informationen zu seinem gebuchten Event.

7) Haftung

Unsere Haftung für Schäden im Zusammenhang mit dem Training beschränkt sich auf
Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Teilnahme am Tennistraining erfolgt auf eigene
Gefahr. Die Tennistrainer von Tennis Move übernehmen keinerlei persönliche Haftung bei
Sach-und Körperschäden, es sei denn, die gesetzlichen Voraussetzungen liegen vor z.B.
Vorsatz. Tennis Move übernimmt keine Haftung für den Ersatz von liegengebliebenen und/
oder abhanden gekommenen Gegenständen. Dies gilt auch für etwaige durch das Training
entstandene Schäden an Personen und /oder Sachen. Die Meldefrist für einen Haftungsfall
beginnt mit der Entdeckung des Schadens. Innerhalb von 7 Tagen, ab Schadenskenntnis, sind
der Schadenstag, der Schadenshergang und der voraussichtliche Schaden von Tennis Move
durch den Geschädigten schriftlich mitzuteilen. Nach Ablauf der Frist sind wir nicht mehr
verpflichtet für einen Schaden aufzukommen.

8) Mängelrügen und Gewährleistung

Beanstandungen wegen mangelhafter und/oder fehlender Trainerleistung sind uns spätestens 7
Tage nach der Trainingsstunde schriftlich mitzuteilen. Nach Ablauf der Frist gilt unsere
Leistung als genehmigt. Etwaige Mängelrügen sind dann ausgeschlossen.

9) Datenschutz

Ihre persönlichen Daten werden bei uns zur Vertragsabwicklung elektronisch gespeichert.
Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Nach Beendigung des Trainingsvertrages
sind wir verpflichtet, Ihre Daten im Rahmen der steuerrechtlichen und gewerberechtlichen
Fristen aufzubewahren. Danach werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, sie haben
ausdrücklich in die weitere Verwendung eingewilligt. Sie haben Anspruch auf kostenlose
Auskunft über Ihren Datenbestand. Diesen Anspruch können Sie schriftlich oder in
elektronischer Form geltend machen.
Zudem bestätigen sie, dass Tennis Move (Fotos, Gruppenfotos) meiner Person für
Werbezwecke verwenden darf.
Zudem bestätige ich, dass meine E-Mail Adresse für die Verbesserung der Kommunikation
Tennis Move zur Verfügung gestellt wird.
Meine Einwilligung zur Veröffentlichung personenbezogener Daten und Fotos kann ich
jederzeit wiederrufen.
Schlussbestimmung
Sollte ein Punkt in den AGBs nichtig sein,
so führt dies nicht zur
Nichtigkeit der gesamten AGBs.

10) Erfüllungsort und Gerichtsstand
Amtsgericht Friedberg

AGB´S After Work, Themen- und Abschlusstraining

1) Integration der AGB/Vertragsabschlüsse

Die folgenden Bedingungen gelten für alle Verträge mit Tennis Move (Inhaber: Marco Kaestle, Kirchweg-Alle 7, 61197 Florstadt). Die Teilnahme am Trainingsbetrieb ist nur mit gültigem Online Ticket möglich. Der Vertrag mit der Tennisschule kommt durch das Online-Ticke der Teilnehmer beziehungsweise, wenn diese minderjährig sind, deren Erziehungsberechtigter(n), sowie der Bestätigung von Tennis Move zustande. Änderungen und Zusätze sind nur gültig, wenn sie durch Tennis Move schriftlich bestätigt werden. Tennis Move ist in der Annahme einer Trainingsanmeldung frei. Beim Zustandekommen eines Trainingsvertrages werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Tennis Move anerkannt und damit die Grundlage des jeweiligen Vertrages. Die Vertragssprache ist deutsch.

2) Training Tennis Move bietet Gruppentraining, Mannschaftstraining, Einzeltraining und Veranstaltungen/Events an.

Jeder Teilnehmer wird je nach Leistungsniveau und Alter, einer entsprechenden Gruppe zugeteilt. Änderungen in den Gruppenzusammensetzungen können jeder Zeit durch Tennis Move vorgenommen werden. In folgenden Zeiträumen findet jeweils kein Training statt: In der dritten und vierten Ferienwoche in den Sommerferien, sowie zwischen den Jahren vom 24.12. bis einschließlich 01.01. eines folgenden Jahres. Die Sommersaison ist jeweils vom ersten Montag nach der Saisoneröffnung (Ende April/Anfang Mai) bis 30. September eines Jahres. Die Wintersaison ist jeweils vom 01. Oktober bis zur Saisoneröffnung (Ende April) des folgenden Jahres. Die Spielzeit einer Unterrichtstunde beträgt 60 Minuten (inkl. Bälle sammeln und Platzpflege). Die Beträge von Tennis Move werden zum jeweils 1. des Monats im Voraus fällig. Die Beitragszahlung erfolgt für die Verwaltungsvereinfachung bei Events/Veranstaltungen per Einzugsermächtigung (Online Ticket). Kann das Geld nicht eingezogen werden, wird eine Gebühr von 5€ von Tennis Move erhoben. Bei Rechnungsstellung fallen 5€ Mehrkosten pro Trainierende/r für den Kunden an. Ist der Trainingsbetrag vorab nachweislich bei Tennis Move nicht eingegangen, können wir den/die Teilnehmer/in bis zum Zahlungseingang vom Training ausschließen. Der bestehende und vereinbarte Teilnahmebeitrag bleiben in diesem Fall unberührt.
Ein Anrecht, Trainingsstunden mit einem bestimmten Trainer/in zu besetzen, besteht seitens der Trainingsteilnehmer nicht. Tennis Move bemüht sich aber, Ihren Wünschen bezüglich der Trainer/in nachzukommen. Erfolgt eine Absage später als 24 Stunden (Privatstunde/Einzeltraining) vor Beginn der angesetzten Stunde, gilt diese Übungseinheit als durchgeführt und wird mit dem vereinbarten Stundensatz/Eventbetrag berechnet. Der Betrag wird immer komplett fällig unabhängig von der Anzahl der Tage, an dem das Mitglied teilnimmt. Tennis Move nutzt verschiedene Tennisanlagen und Tennishallen im Rhein Main Gebiet. Ein Trainingsortwechsel (egal ob Tennishalle oder Außenanlage) ist kein Grund für eine vorzeitige Stornierung. Tennis Move bietet in allen Ferien Trainingslager und Camps an. Die Anmeldungen per eingerichtete Onlineplattform sind verbindlich.

3) Trainingsausschluss

Tennis Move behält sich vor, Trainingsteilnehmer vom Training auszuschließen, wenn diese trotz Ermahnung den Anweisungen des/der Trainers/in wiederholt keine Folge leisten bzw.
das Training stören. Dies ist gültig für alle Altersgruppen. Eltern erklären sich damit einverstanden, dass ihr Kind in einem solchen Fall im Trainingsbereich verbleibt, bis es abgeholt wird. Im Falle eines Trainingsausschlusses aus den oben genannten Gründen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung eines anteiligen Trainingsentgeltes.

4) Ausgefallene Stunden

Durch kurzfristiges Verschulden des Teilnehmers bis vor 5 Tage vor Camp-Start ist eine komplette Rückerstattung des Betrages möglich. Sollte dies nicht eingehalten werden wird eine Gutschrift für eine neues Camp ausgestellt. Bei Nichtbespielbarkeit der Plätze ist ein Ersatzprogramm gestaltet. Kann ein Teilnehmer an einem Tag nicht teilnehmen, besteht kein Anspruch auf anteilige Erstattung der Kosten. Einen eigenen Ersatzspieler zu schicken ist nicht zulässig, da dies die Homogenität der Gruppen gefährden kann. Bei Regen wird der ausgefallene Trainingstag genau eine Woche später, am selben Wochentag und zur gleichen Zeit nachgeholt.
Geschieht dies aus Gründen, die das Team nicht zu vertreten hat, entfällt unsere Leistungsverpflichtung. Der Anspruch auf das Trainingsentgelt bleibt in diesem Fall erhalten.

5) Aufsicht der Kinder bei Events/Camps

Unsere Aufsichtspflicht bei minderjährigen Kindern beschränkt sich auf die Dauer des Trainings (+/- 15 Minuten vor und nach dem Training). Die Eltern/Erziehungsberechtigten müssen deshalb dafür Sorge tragen, ihre Kinder pünktlich zur Veranstaltung zu bringen und auch pünktlich wieder abzuholen. Die Kinder müssen von Ihren Eltern/Erziehungsberechtigten darüber informiert werden, dass sie den Trainingsbereich während des Trainings nicht verlassen dürfen und den Anweisungen des/der Trainers/in Folge leisten müssen. Wir übernehmen keine Haftung, wenn ein Kind den Trainingsbereich verlässt.

6) Anmeldefristen

Die Anmeldefristen sind Grundlage der Events/Veranstaltungen von Tennis Move. Sollte kein Online Ticket vorab reserviert worden sein ist keine Teilnahme am Event möglich. Die Zahlungsmethode ist über die Plattform frei wählbar. Das Mitglied erhält nach Zahlung alle notwendigen Informationen zu seinem gebuchten Event.

7) Haftung

Unsere Haftung für Schäden im Zusammenhang mit dem Training beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Teilnahme am Tennistraining erfolgt auf eigene Gefahr. Die Tennistrainer von Tennis Move übernehmen keinerlei persönliche Haftung bei Sach-und Körperschäden, es sei denn, die gesetzlichen Voraussetzungen liegen vor z.B. Vorsatz. Tennis Move übernimmt keine Haftung für den Ersatz von liegengebliebenen und/ oder abhanden gekommenen Gegenständen. Dies gilt auch für etwaige durch das Training entstandene Schäden an Personen und /oder Sachen. Die Meldefrist für einen Haftungsfall beginnt mit der Entdeckung des Schadens. Innerhalb von 7 Tagen, ab Schadenskenntnis, sind der Schadenstag, der Schadenshergang und der voraussichtliche Schaden von Tennis Move durch den Geschädigten schriftlich mitzuteilen. Nach Ablauf der Frist sind wir nicht mehr verpflichtet für einen Schaden aufzukommen.

8) Mängelrügen und Gewährleistung

Beanstandungen wegen mangelhafter und/oder fehlender Trainerleistung sind uns spätestens 7 Tage nach der Trainingsstunde schriftlich mitzuteilen. Nach Ablauf der Frist gilt unsere Leistung als genehmigt. Etwaige Mängelrügen sind dann ausgeschlossen.

9) Datenschutz

Ihre persönlichen Daten werden bei uns zur Vertragsabwicklung elektronisch gespeichert. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Nach Beendigung des Trainingsvertrages sind wir verpflichtet, Ihre Daten im Rahmen der steuerrechtlichen und gewerberechtlichen Fristen aufzubewahren. Danach werden Ihre Daten gelöscht, es sei denn, sie haben ausdrücklich in die weitere Verwendung eingewilligt. Sie haben Anspruch auf kostenlose Auskunft über Ihren Datenbestand. Diesen Anspruch können Sie schriftlich oder in elektronischer Form geltend machen.
Zudem bestätigen sie, dass Tennis Move (Fotos, Gruppenfotos) meiner Person für Werbezwecke verwenden darf.
Zudem bestätige ich, dass meine E-Mail Adresse für die Verbesserung der Kommunikation Tennis Move zur Verfügung gestellt wird.
Meine Einwilligung zur Veröffentlichung personenbezogener Daten und Fotos kann ich jederzeit wiederrufen.
Schlussbestimmung
Sollte ein Punkt in den AGBs nichtig sein,
so führt dies nicht zur
Nichtigkeit der gesamten AGBs.

10) Erfüllungsort und Gerichtsstand
Amtsgericht Friedberg

OBEN